Zwischen den Brettern

was wir sonst noch so mit wem gemeinsam machen, unterstützen, kooperieren oder einfach nur mit dabei sind, gibt es hier:

DORNröschen2.0

DORNröschen2.0

Stückentwicklung mit inhaftierten Frauen der Justizvollzugsanstalt Chemnitz Premiere 2017 Die zweite Produktion mit inhaftierten Frauen der JVA Chemnitz: DORNröschen2.0 ist ein Stück über gute und böse Wünsche, das verbotene Geheimnis, 12 goldene Teller, unendlich viele Rosen, ein Dornröschenkleid, Eifersucht, eine böse Fee, die niemand spielen möchte, eine unüberwindbare Dornenhecke, den Wunschprinzen, einen ...
Weiter lesen
HELDIN togo

HELDIN togo

Stückentwicklung mit inhaftierten Frauen der Justizvollzugsanstalt Chemnitz Premiere 2016 Wer ist mein Held oder meine Heldin im Leben? Welches sind meine eigenen Heldentaten? Was für eine Heldin wäre ich gerne mal? Heldinnen des Alltags werden gesucht und gefunden: Die Arbeitskollegin, die Freundin, die eigene Tochter, die Rechtsanwältin, die Unbekannte u.a. hinterlassen heldenhafte Begegnungen. ...
Weiter lesen
S O N G L I N E  Dresden

S O N G L I N E Dresden

Wege/ Orte/ Menschen/ Dresden Eine schöne Zusammenarbeit: mit Theater La Lune, Benjamin Schindler von ZEITGEBILDE, dem Albertinum und nicht zuletzt allen Teilehmer*innen aus Afghanistan, Pakistan, Eritrea und Dresden. Seit knapp vier Monaten sind wir zusammen unterwegs auf der Suche nach einem neuen Blick auf unsere Stadt: Im Touristen-Doppelstockbus „hop on/ hop off“, beim ...
Weiter lesen
SONGLINE

SONGLINE

Ausgehend von Heiner Goebbels Videoinstallation “Die Provinz des Menschen“ wirden wir uns ab März gemeinsam mit einer Gruppe von Geflüchteten in Dresden dem Thema „Rituale“ und „Wege in Dresden“ stellen. Unter Einbeziehung von filmischen sowie choreografischen Mitteln soll am Ende eine multimediale Performance entstehen, die weniger „die Fremden“ thematisiert, als ...
Weiter lesen

2016 / MEET NEW FRIENDS

EIN BEGEGNUNGSFEST FÜR REFUGEES UND LEUTE VON HIER. Am Sonntag, 31.01.2016 von 15 – 18 Uhr im Albertinum. Bei einer Börse, an der Dresdner Institutionen und Freizeiteinrichtungen kostenfreie Aktionen anbieten, können sich Refugees und Leute aus Dresden für einen konkreten Termin zu einer Unternehmung verabreden. Wir von La Lune laden zu einem ...
Weiter lesen
2015/ DRESDEN ISST BUNT

2015/ DRESDEN ISST BUNT

Ein Gastmahl für alle auf dem Altmarkt in Dresden. Gespräche. Begegnungen. Essen. Trinken. Feiern. Theater La Lune bespielt einen der Tische mit der Performance face2face:  Beantworten Sie Fragen zu Ihrem Gegenüber, ohne sich zu kennen, ohne miteinander zu sprechen. Stellen Sie Vermutungen an, Einschätzungen, Annahmen. Ihre Projektion in das fremde Gegenüber ...
Weiter lesen
2014/ CONTAINER "Weltoffenes Dresden"

2014/ CONTAINER „Weltoffenes Dresden“

WELTOFFENES DRESDEN / Kulturfestival in Containern  Willkommen im Weltoffenen Dresden! Vom 12. bis zum 23. Februar laden Dresdner Kultur- und Wissenschaftsinstitutionen zu einem spontanen Kulturfestival in der Dresdner Altstadt ein. Gemeinsam setzen wir im Rahmen der ‚ WOD – Initiative weltoffenes Dresden‘ ein Zeichen für eine Stadt, in der Menschen unterschiedlicher ...
Weiter lesen
BÜHNE FÜR MENSCHENRECHTE

BÜHNE FÜR MENSCHENRECHTE

BÜHNE FÜR MENSCHENRECHTE erzählt von Menschen, die Grenzen überwunden, Verbündete gefunden, ein „Nein“ nie als Antwort akzeptiert und unter aussichtslosen Bedingungen immer weiter gemacht haben – mit dem Ziel eines Lebens in Sicherheit und mit Menschenwürde. Theater La Lune unterstützt mit SchauspielerInnen in regelmässigen Abständen die Darbietungen der Asyl – Monolge ...
Weiter lesen
2013/ FESTIVAL KRAFTWERK OFF - ON

2013/ FESTIVAL KRAFTWERK OFF – ON

„Heimisch“ – eine performative Recherche über drei Tage zu Migration und Zugehörigkeit, in Kooperation mit der Fotodokumentation „eingeschlossen:ausgeschlossen“ – Perspektiven geflüchteter Menschen auf die Warteschleife Asyl Was nimmt man mit, um sich an einem andern Ort heimisch zu fühlen? Was hofft man, dort anzutreffen? Eine Kaffeemaschine, ein paar Grassoden, das Rezeptbuch der ...
Weiter lesen
2013/ ein:ausgeschlossen - Perspektiven geflüchteter Menschen auf die Warteschleife Asyl

2013/ ein:ausgeschlossen – Perspektiven geflüchteter Menschen auf die Warteschleife Asyl

Die mobile Fotodokumentation “Eingeschlossen.Ausgeschlossen – Perspektiven geflüchteter Menschen auf die Warteschleife Asyl” zeigt, in einer Kombination aus Schwarz-Weiß-Fotografien, Texten und Audioaufnahmen, die Lebensgeschichten und -bedingungen von Asylsuchenden in Dresden und Umgebung. Der Moment, den die Ausstellung auffängt, ist der des Wartens – auf Asyl, auf Perspektiven, auf ein selbstbestimmtes Leben ...
Weiter lesen