Junior

Wenn man eine Produktion zum Thema Schule macht, die im Lehrerzimmer spielt, will man natürlich am liebsten die Bühne einmal drehen und Schüler zum gleichen Thema agieren sehen. Das war der Ausgangspunkt von La-Lune-Junior: jeweils zum Thema der aktuellen Produktion arbeiten wir ein dreiviertel Jahr mit Dresdner Schüler*innen verschiedener Herkunft und Schulform. Am Ende gibt es eine Präsentation.


Unsere JUNIOR-Produktionen

_DSC0063

Zungen brechen/ ما زبان شکنیم / لغة مكسرة

Club der vielsprachigen Bürger 6500 Sprachen gibt es etwa auf der Welt; im Club der vielsprachigen Bürger sind es immerhin achtzehn. Das sind auf jeden Fall genug, um sich gegenseitig miss-und zu verstehen. Genug, einander deutsche Zungenbrecher und arabische Buchstaben beizubringen. Genug, um sich mit dem Google-Translator zu beschäftigen. Die 16 Teilnehmer*innen ...
Weiter lesen
_DSC0278.mittel jpg

ABGRENZENLOS

Szenen vom Abgrenzen und Grenzenlos-Sein Wo sind wir hier eigentlich, wo kommen wir her, zu was oder wem gehören wir, wo wollen wir mal hin? Wo fühlen wir uns fremd, wo heimisch? Sind wir Öko, Tussi oder Streber? Wo verorten wir uns in unserer Stadt? Wo kreuzen sich unsere Wege? Das zweite ...
Weiter lesen
TINTE

TINTE SCHLUCKEN

In der Schuhle liegt der Fehler Schüler verbringen bis zu dreizehn Jahren in der Schule. Insgesamt bis zu 2.500 Tagen, das sind 15.000 Stunden oder 900.000 Minuten. Sie gehen als Kinder hinein und kommen als Erwachsene heraus. Wie oft wurden sie in dieser Zeit gefragt, wie sie Schule erleben? Im Theaterstück TINTE SCHLUCKEN kommen 11 ...
Weiter lesen