MAMMON-Premiere

MAMMON-Premiere

MAMMON ist ein Brain; ein großes Hirn, in dem Gedanken zum Thema Geld Funken schlagen. Mit dabei: Texte von William Shakespeare, Gertrude Stein, Karl Marx, Heinrich Böll, Warren Buffett, Marc Zuckerberg, Bushido, von Obdachlosen, Spielsüchtigen, Whistleblowern aus der Wirtschaftsmafia, etc.

MAMMON spannt den Bogen vom voyeuristischen Blick auf die Superreichen übers private Luxusjammern der Mittelschicht bis hin zu globalen Verteilungsfragen, Schuldenfallen und dem Agieren multinationaler Konzerne

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit wirft MAMMON Fragmente, Zahlen und Hocker in den Kreis, lässt das Publikum an einem Denkprozess teilhaben, überschwemmt mit Assoziationen, die zwar keine fertigen Lösungen liefern, allemal aber Anregungen.